Das Vereinsheim des Karlsteinvereins

Der Verein [FDK n.e.V.]

Verein der Freunde des Karlsteins

Wer sind wir?

F D K, n.e.V. nicht eingetragener Verein mit 18 eingeschriebenen Mitgliedern.

Was tun wir?

  • Pflege des Brauchtums um den alten und neuen Karlstein.
  • Aufdecken von Wahrheiten und Unwahrheiten über die Waldstrittigkeiten zwischen den Gemeinden Endersbach und Strümpfelbach.

Warum tun wirs?

Abbau von gegenseitigen Vorbehalten, die bis heute noch in den Ortsteilen Endersbach und Strümpfelbach schwelen. Dies ist uns letztendlich durch die 200-Jahr-Feier gelungen. Sieg der Vernunft (nach Walter Eberhardt, BMG. a.D.)
Aufrechterhaltung der Erinnerung an die Schlichtung durch Herzog Karl Eugen am 7.6.1793.

Wie fing alles an?

Um 1979 tauchte in einer Nachsitzung des Weinstädter Gemeinderates in Strümpfel­bach die Frage auf, ob der alte Karlstein nicht wieder von der Schule in Endersbach an seinem alten, historischen Platz auf dem Karlstein aufgestellt werden solle. Die Aktivitäten noch spät nachts mussten leider wegen Zerbröselungsgefahr des Denkmals eingestellt werden. Dafür war man sich einig, dass sich die Gemeinderäte am ersten Januar treffen würden. Der erste Januar ist der Jahrestag des neuen, von Professor Nuß gestalteten Denkmals.

Am 1. Januar 1979 waren dann tatsächlich 2 Personen oben am Karl­stein. Herr Feinauer als Ortsvorsteher von Endersbach und Herr Manfred Auch als Gemeinderat. Einer hielt die Rede, der andere klatschte Beifall. Anschließend wurde im Wengerthäusle, dem späteren Vereinsheim, noch ein Gläsle Schnaps getrunken.
Aus dieser Gegebenheit wurde Tradition: Jedes Jahr wird am ersten Januar, 11:00 Uhr, eine Gedenkfeier abgehalten.

Nach diesen Anfängen wurde am 1.1.1986 von 18 Karlstein-Be­geisterten der Verein F.D.K. neV (Freunde des Karstens) gegründet. Als Vereinsheim wurde das Wengerthäusle vom Fritz umfunktioniert. Die Mitgliederzahl musste ganz natürlich begrenzt werden, da das Wengerthäusle, auch bei 2-stockiger Sitz­weise nicht mehr Personen fasst. Dies haben wir in unzähligen Sitzungen ausprobiert und bestätigt gefunden. Es geht ein­fach, auch keine halbe Person, mehr rein, sonst verreißt es das Häusle. Und das wär' doch schad'.

1993 wurde mit den Veranstaltungen "20 Jahre neuer Karlstein" und "200 Jahre alter Karlstein" tüchtig gefeiert.

Auf unsere Initiative hin, wurde vom Archivar der Stadt Weinstadt, Dr. Holub, eine Broschüre herausgegeben, die die Wahrheit über die Waldstreitigkeiten zwischen Endersbach und Strümpfelbach endlich ins rechte Licht rückte.

Termine

Dienstag, 11.02.2020

Geburtstag

Herzog Carl Eugens.

Sonntag, 07.06.2020 | 17:00 Uhr

Karlstein Schlichtung

Jahrestag der Schlichtung der Waldstrittigkeiten am 7. Juni 1793.

Samstag, 24.10.2020

Todestag

Herzog Carl Eugens.