Die Eberhardgruppe im Schlossgarten in Stuttgart

Lieder

des Karlsteinvereins

Bei den einschlägigen Ansprachen und Festen auf dem Karlstein werden auch immer Lieder angestimmt. Wer diese noch nicht auswendig kann, sollte sich dieses Seite ausdrucken und bis zum nächsten Event zu Gemüte führen

Preisend mit viel schönen Reden

Preisend mit viel schönen Reden
Ihrer Länder Wert und Zahl,
Saßen viele deutsche Fürsten
Einst zu Worms im Kaisersaal.

„Herrlich“, sprach der Fürst von Sachsen,
„Ist mein Land und seine Macht;
Silber hegen seine Berge
Wohl in manchem tiefen Schacht.“

„Seht mein Land in üpp'ger Fülle,“
Sprach der Kurfürst von dem Rhein,
„Goldne Saaten in den Tälern,
Auf den Bergen edlen Wein!“

„Große Städte, reiche Klöster“,
Ludwig, Herr zu Bayern sprach,
„Schaffen, daß mein Land den euren
wohl nicht steht an Schätzen nach.“

Eberhard, der mit dem Barte,
Württembergs geliebter Herr,
Sprach: „Mein Land hat kleine Städte,
Trägt nicht Berge silberschwer;

Doch ein Kleinod hält's verborgen:
Daß in Wäldern, noch so groß,
Ich mein Haupt kann kühnlich legen
Jedem Untertan in Schoß.“

Und es rief der Herr von Sachsen,
Der von Bayern, der vom Rhein:
„Graf im Bart! Ihr seid der Reichste!
Euer Land trägt Edelstein!“

Text : Justinus Kerner (1818)
Melodie: Volkslied «In des Waldes tiefsten Gründen»

Wikipedia

Karlstein Lied

(Melodie: 'Wütend wälzt sich einst im Bette')

Wütend wälzt sich einst im Bette Carl Eugen von Württemberg.
„Ach, wenn’s hinter mir ich hätte dieses heutge Tagewerk!
: Blieb viel lieber, glaubt mir’s fest, mit Franziska hier im Nest!“:

Raus ins Remstal muss ich reisen, was mir sehr zuwider ist.
Wenn sie auch den Wein dort preisen, muss dort schlichten einen Zwist.
:Endersbach uns Strümpfelbach ham mal wieder mächtig Krach.:

Um ein Waldstück geht das Streiten, liegt’s in wessen Zwing und Bann.
Muss entscheiden, wer von beiden dieses Waldstück nutzen kann.
:Und weil ich nicht gerne lauf, tragt mich mit der Sänfte rauf!“:

Und der Endersbacher Schultes füllt sein‘ Schuh mit eig’nem Dreck.
Als der Herzog ihn streng anschaut tritt er vor und sagt ganz keck:
:Herzog Carl, ich schwöre dir, steh‘ auf eig’nem Boden hier!“:

Und der Herzog spricht sein Urteil, schließlich isch er net ganz bleed.
D’Strümpfelbächer, die hen Recht kriegt, d'Endersbächer hen Recht g’hett.
:Alle beide ihre Säu dürfet en dr Wald jetzt nei.:

Zum Gedenken an die Schlichtung, dass es weiß die ganze Welt,
hat zur Nachwelt-Unterrichtung man den Karlstein aufgestellt.
:Und seitdem gibt’s keinen Krach mit Endersbach und Strümpfelbach.:


Lizenzhinweis zum obigen Bild:
«Eberhardsgruppe von Paul Müller im Stuttgarter Schlossgarten»
Urheber: „RaBoe/Wikipedia
Originalfoto: commons.wikimedia.org/wiki/File:Stuttgart_Unterer_Schlossgarten_11.jpg
Lizenzvertrag: creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode